JavaScript-Hinweis:


Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

VERKEHRSPLANUNG

TOP Referenzen national

 

Erneuerung der Hochstraße Nord - B 44 in Ludwigshafen am Rhein

B44LU 01

B44LU 02

 

 

Auftraggeber und Planungsleistungen

Variantenuntersuchung für die Erneuerung der Hochstraße Nord - B 44.

Auftraggeber:    Stadt Ludwigshafen am Rhein

Ingenieurleistungen:

a)  Verkehrsuntersuchung und Variantenvergleich

    • Langfristige Verkehrsprognose

    • Entwicklung eines Spitzenstundenmodells für den Kernbereich

    • Interdependenzbetrachtung von ÖPNV-Maßnahmen

    • Neuordnung des Verkehrsnetzes für Radfahrer und Fußgänger

    • Leistungsfähigkeitsnachweise nach HBS

    • Mikroskopische Simulation (VISSIM) der Stadtstraßenvarianten

    • Lichtsignalberechnungen mit koordinierter Steuerung

b)  Großräumige Verkehrsführung während der Bauzeit

    • statische Beschilderung

    • dynamische Wegweisung

c)  Bauphasenplanung für 6 Varianten

    • Entwicklung von Provisorien

    • Makroskopische Simulation (VISUM) der verkehrlichen Auswirkungen

d)  Sicherheitsaudit für die 4 Hauptvarianten

Bearbeitung:    seit 2012 als Mitglied der Ingenieurgemeinschaft B 44
 

Veranlassung für die Maßnahme

Aufgrund der stark gestiegenen Verkehrsbelastungen in den letzten Jahrzehnten auf ca. 40.000 Kfz/Tag mit einem Schwerverkehrsanteil von ca. 9 % und Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichtes für Schwerverkehrsfahrzeuge ist die ca. 1,8 km lange Hochstraße so stark geschädigt, dass sie abgerissen und ersetzt werden muss.

 

Beschreibung der Maßnahme

Für den Ersatz der Hochstraße Nord - B 44 waren ursprünglich von der Stadt Ludwigshafen am Rhein die folgenden 3 Varianten angedacht:

-   "Hochstraße neu" an gleicher Stelle mit Optimierung der Knotenpunkte
-   "3-streifige Hochstraße" mit lastabhängiger Fahrstreifenfreigabe "2+1"
-   "Stadtstraße" mit einem möglichst großen ebenerdigen Anteil

 

Die Gesamtmaßnahme wurde in die Module Nordkopf, Mittel- und Westteil eingeteilt, weil Teilvarianten in diesen Abschnitten vielfältig miteinander kombinierbar sind. Insgesamt wurden mehr als 50 Teilvarianten auf ihre Vor- und Nachteile hin untersucht. Im Zuge der Variantenbetrachtung wurden die beiden folgenden Lösungen aufgrund möglicher vereinfachter Bauabläufe und Verkürzungen der Bauzeit in die engere Wahl aufgenommen und ebenfalls vertieft betrachtet:

-   "Hochstraße versetzt" mit Verschiebung um eine Richtungsfahrbahn nach Süden
-   "Stadtstraße lang" mit Abriss der eingeschossigen Passage des Rathaus Centers

 

Aufgrund der komplexen Situation der beiden Stadtstraßenlösungen mit bis zu 4 Knotenpunkten und 2 Fußgängerschutzanlagen sowie Verflechtungsstrecken wurden Mikrosimulationen (VISSIM) durchgeführt, um die Leistungsfähigkeit nachzuweisen. Zusätzlich wurde in einem iterativen Prozess geprüft, in welchem Umfang eine städtebauliche Entwicklung möglich ist.

 

     

Durth Roos Consulting GmbH - Julius-Reiber-Straße 15 - 64293 Darmstadt - Telefon: +49 6151 1791-0 - Fax: +49 6151 1791-77

nachoben